Digitale Übertragung


Dozent:
Prof. Dr.-Ing. Robert Schober,  Prof. Dr.-Ing. habil. Johannes Huber

Zeit:
Montag 08:15 - 09:45, und Mittwoch 16:15 - 17:45

Ort:
H6

Übung:
Zeit: Mittwoch 16:15 - 17:45; im zweiwöchigen Wechsel mit Vorlesung
Ort: H6

Sprache:
Deutsch

Studienfächer/Studienrichtungen:
WF MT-BA 5-6
WF CE-BA-TW ab 6
WF CE-MA-TA-IT ab 2
WPF WING-BA-IKS-ING-MG1 4-6
WPF WING-MA 1-3
PF EEI-BA-INT 5-6
PF EEI-MA-INT 1-4
PF IuK-BA 6
WPF BPT-MA-E 1-3
WF MT-MA 1-4

Voraussetzungen:
Systemtheorie, Nachrichtentechnische Systeme, ab dem 6. Semester

Organisation:
3 SWS Vorlesung, 1 SWS Übung, Sommersemester

ECTS Information:
ECTS credits: 5 (Vorlesung + Übung) 

Inhalt:

  1. Einführung
  2. Grundbegriffe der digitalen Übertragung
  3. Digitale Pulsamplitudenmodulation (PAM)
  4. Varianten von PAM-Übertragungsverfahren
  5. Signalraumdarstellung
  6. Frequenzumtastung
  7. Digitale Übertragung über verzerrende Kanäle
  8. Maximum-Likelihood-Sequenzschätzung
  9. Orthogonal Frequency-Division Multiplexing (OFDM)

Literatur:

  1. Proakis, John G. and Salehi, Massoud:   Digital Communications . 5. Aufl. New York : McGraw-Hill, 2008
  2. Haykin, Simon S.:  Communication Systems . New York : John Wiley & Sons, 1994.